Reproduktives Klonen

(provisorische Fassung –
langfristig ist eine ausführlichere Fassung geplant)

Grundaussage:

Reproduktives Klonen darf nicht zugelassen werden,
zumindest vorläufig noch nicht.

Kurze Begründung:

Noch gibt es unabsehbare Risiken.

  • Ist das Risiko einer schweren Krankheit oder Behinderung
    nicht höher als bei anderen Menschen?
     
  • Ist ihre Lebenserwartung
    nicht niedriger als bei anderen Menschen?

Diese Befürchtungen sind keineswegs aus der Luft gegriffen;
es gibt Erfahrungen mit geklonten Tieren, die solche Befürchtungen nahelegen.

Wir können noch lange nicht abschätzen,
wie hoch diese Risiken beim Menschen wären.
Wir verfügen noch lange nicht über die Menge und Qualität von Erfahrungen,
die wir für erforderlich halten würden,
wenn es um die Frage ginge, ob wir es verantworten können,
ein Heilverfahren, das an Tieren getestet wurde, an Menschen anzuwenden.

Was die Lebenserwartung angeht,
so wird das noch lange so bleiben.
Denn eine ganze Reihe von Jahrzehnten würde es dauern,
bis wir Erfahrungen mit langlebigen Tieren haben.
Erfahrungen mit kurzlebigen Tieren würden uns nicht viel helfen:
Wenn bei ihnen der Alterungsprozess anders abläuft als bei uns,
dann sind die Ergebnisse von Forschungen mit diesen Tieren
nicht auf uns übertragbar.

Bis jetzt wissen wir nicht genug –
und es kann sein, dass wir dann, wenn wir mehr wissen,
eine Menge Gründe wissen,
auf das reproduktive Klonen von Menschen weiterhin zu verzichten.

Braunschweig, den 4. Januar 2007

Irene Nickel
 

Ursprünglich hatte ich die Absicht,
hier auf einige Erfahrungen mit geklonten Tieren hinzuweisen.

Außerdem wollte ich auf Befürchtungen eingehen,
ein durch Klonung entstandener Mensch könnte Probleme damit bekommen,
dass er einem anderen Menschen genetisch gleichen würde.
Nur kurz:
Er könnte Probleme bekommen, aber die werden m. E. weithin überschätzt.

Es kann aber eine Weile dauern, bis ich meine Absichten verwirkliche.
Vermutlich nicht mehr in diesem Jahre, erst einmal haben andere Dinge für mich Priorität.

________________________________________________________________

URL: http://irenenickelpolitik.beepworld.de/reproduktivklonen.htm


   

Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!